Unternehmensweites CrowdsourcingWas versteht man unter unternehmensweitem Crowdsourcing?

Crowdsourcing.org definiert Crowdsourcing als „Massenkollaboration, Open Innovation, Community-Produktion, Massenlösungen, mitarbeiterorienteirte Innovation, integrierte Intelligenz, kollektives Wissen, intelligente Netzwerke und Netz der Humanressourcen“ bezeichnet. Crowdsourcing bedeutet, dass Aufgaben, die herkömmlicherweise von einem Mitarbeiter oder Auftragnehmer durchgeführt wurden, nun an eine große Gruppe von Personen oder eine Community (eine „Crowd“) als offener Aufruf outgesourct werden. Crowdsourcing wird üblicherweise durch Online-Communities aus Mitgliedern mit gemeinsamen Interessen oder Fähigkeiten ermöglicht und wird als Modell umgesetzt, bei dem Einzelpersonen und Gruppen Innovationen einführen, erstellen, produzieren, berichten, Vorhersagen treffen, zusammenarbeiten, finanzieren und Kunden miteinbeziehen können. Wenn Crowdsourcing in Konzernen eingesetzt wird, um umfangreiche organisatorische Probleme zu lösen, wird dies unternehmensweites Crowdsourcing genannt.

Wie sieht unternehmensweites Crowdsourcing mit IdeaScale aus?

IdeaScale ist eine der Online-Communities für unternehmensweites Crowdsourcing, auf die sich crowdsourcing.org bezog. Mit IdeaScale können Unternehmen aller Größen Ideen sammeln, die Abteilungen, Geschäfte, Organisationen und mehr transformieren können. Ideen werden in diesen Communities für viele verschiedene Initiativen gesammelt. Manchmal geschieht dies, um Kosten einzusparen, manchmal zur Produktentwicklung, manchmal werden in diesen Communities neue Märkte oder populäre Innovationen identifiziert, die die Zukunft eines Unternehmens bestimmen werden.

In allen Fällen ermöglicht IdeaScale nicht nur das Sammeln von Ideen, es können Teams um diese Ideen gebildet werden, in denen die Ideen zu Geschäftsvorschlägen ausgearbeitet werden, die dann im Hinblick auf geschäftsspezifische Kriterien bewertet werden. In der Entscheidungsfindungsphase des Verfahrens können Experten die möglichen geschäftlichen Werte sowie Kosten und Einschränkungen der Ideen mithilfe von Entscheidungsmatrizen bewerten und eine Renditeberechnung durchführen. IdeaScale priorisiert außerdem die Liste der Vorschläge auf Basis der Renditeberechnung und ermöglicht so den Unternehmen, ein Innovationsportfolio für die Zukunft zu erstellen.