CrowdsourcingWas versteht man unter Crowdsourcing?

Crowdsourcing bedeutet, dass Aufgaben, die herkömmlicherweise von einem Mitarbeiter oder Auftragnehmer durchgeführt wurden, nun an eine große Gruppe von Personen oder eine Community als offener Aufruf outgesourct werden. Benutzer (d. h. die Menge oder Crowd) formen Onlinecommunities und diese Communities finden Lösungen. Die Benutzer bewerten dann die Lösungen, um die beste zu finden. Die besten Lösungen werden dann Eigentum der Organisation, die das Problem gestellt hat – der Crowdsourcer – und die Personen mit den besten Ideen erhalten oft eine Auszeichnung. In manchen Fällen erhalten sie Preisgeld oder Anerkennung. In anderen Fällen besteht das Entgelt nur aus intellektueller Befriedigung. Beim Crowdsourcing können die Lösungen von Amateuren und Freiwilligen in deren Freizeit entwickelt werden, oder von Experten oder kleinen Unternehmen, die der Organisation, die das Problem gestellt hat, bisher unbekannt waren.

Können Sie IdeaScale zum Crowdsourcing verwenden?

Sie können Ihre eigene Crowdsourcing-Community auf IdeaScale schnell und einfach einrichten. IdeaScale ist sofort einsatzbereit und ermöglicht die Übermittlung von einfachen oder komplexen Lösungen und deren Bewertung, damit die besten Ideen an die Spitze kommen.

Obwohl IdeaScale als Front-End zum Crowdsourcing verwendet wird, was die Sammlung und Ausarbeitung vielversprechender Ideen umfasst, verfügt es auch über viele Back-End-Funktionen, die Interessenvertretern und Administratoren bei der Realisierung der von der Crowd generierten Ideen in Unternehmen, im Bildungswesen, in der Regierung und in vielen anderen Bereichen hilft.

IdeaScale wurde eingesetzt, um Ideen für eine Vielzahl an Zwecken zu sammeln, zum Beispiel zur Produktentwicklung, Produktausarbeitung, Kosteneinsparung, für Bürgerengagementinitiativen, Bürgerjournalismus, Kundenfeedback, Wettbewerbe usw. Wie Sie IdeaScale einsetzen, hängt von Ihren Zielen ab, die Sie mithilfe von Crowdsourcing erreichen wollen.