Das Engagement der Bürger ist in einer Gesellschaft, in der sich Einzelpersonen nicht mehr in einigen wenigen öffentlichen Räumen, wie in Kirchen oder Rathäusern aufhalten, eine Herausforderung. Es ist noch schwieriger für Regierungen, bürgernahe Organisationen und Volksvertreter diejenigen zu erreichen, die ihre Freizeit zwischen einer Vielzahl an sozialen Gruppen, sportlichen Aktivitäten und Hobbies, Reisen usw. aufteilen.

Laden Sie dieses Whitepaper herunter, in dem Folgendes diskutiert wird:

  • Online- versus Offline-Engagement
  • Warum die Teilnahme an sozialen Netzwerken steigt, an Wahlen jedoch fällt, und was Regierungen tun können
  • Wie Crowdsourcing eingesetzt werden kann, um Bürger zu engagieren
Praktisches Crowdsourcing zum Bürgerengagement