Kontinuierliche VerbesserungWas versteht man unter kontinuierlicher Verbesserung?

Die kontinuierliche Verbesserung ist ein Prozess (KVP), der zur schrittweisen Verbesserung von Produkten oder Dienstleistungen eingesetzt wird. Der Prozess ist einzigartig, weil er die Reduktion von Abfall und die Rationalisierung von Arbeiten zum Ziel hat. „W. Edwards Deming, ein Pionier auf diesem Gebiet, sah ihn als Teil des ‚Systems‘, wobei Feedback vom Prozess und von den Kunden gegenüber den Zielen der Organisation abgewogen wurde. Die Tatsache, dass der Prozess als Managementprozess bezeichnet werden kann, bedeutet nicht, dass er vom ‚Management‘ durchgeführt werden muss; sondern nur, dass er Entscheidung über die Umsetzung des Bereitstellungsprozesses und das Design des Bereitstellungsprozesses selbst trifft.“ Fortlaufende Verbesserung reicht weit über die obere Managementebene hinaus und bezieht alle Rollen im Unternehmen in das Gespräch ein.

 

Was versteht man unter KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess)?

Open Innovation ist mehr als nur ein Schlagwort. Sie hat die Art revolutioniert, wie Unternehmen Geschäfte machen. Es ist einleuchtend, dass kontinuierliche Verbesserung und Open Innovation Hand in Hand gehen. Innovation versucht, Ideen aus den unwahrscheinlichsten Quellen zu schöpfen. Die kontinuierliche Verbesserung stellt hingegen sicher, dass diese neuen Ideen fortlaufend diskutiert, analysiert und bewertet werden. Und da die kontinuierliche Verbesserung ein Prozess ist, bei dem alle Mitarbeiter eingeladen sind, Feedback einzubringen, spiegelt sie die kollaborative Arbeitsumgebung der offenen Innovation wider.

KVP und Open Innovation

Die kontinuierliche Verbesserung ist ein einfach umzusetzender Prozess, da sie fließend in Ihrer Organisation eingesetzt werden kann. Der Prozess selbst wird als kontinuierlicher Verbesserungsereignis bezeichnet. Die Dauer eines solchen Ereignisses ist ein bis fünf Tage. Diese Ereignisse fördern Open Innovation, Transparenz und die Arbeitsmoral im Unternehmen. Ein kontinuierliches Verbesserungsereignis besteht aus vier einfachen Schritten:

  1. Identifikation neuer Chancen
  2. Erstellung eines Plans
  3. Umsetzung der Änderungen
  4. Bewertung und Diskussion der Änderungen

 

Manche äußern Bedenken, dass die Umsetzung von Änderungen in überflüssigen Produkten und Ideen resultiert. Die kontinuierliche Verbesserung ist jedoch so konzipiert, dass Änderungen identifiziert werden, die keinen Erfolg bringen können.

Wenn Sie mehr über die Umsetzung von Innovationen erfahren wollen, laden Sie das Innovations-Einsteigerpaket herunter. Darin wird beschrieben, wie Sie kontinuierliche Verbesserungsprozesse (KVP) in Ihrer Organisation umsetzen können.